Alt mit Zukunft – der Modelleisenbahner im Dezember 2020

Beim Blick auf die Fotos roter Schienenbusse ist auch nach Jahrzehnten das tiefe Grummeln der Dieselmotoren zu hören. Die zweiachsigen Ikonen der Deutschen Bundesbahn haben den Nahverkehr geprägt. Kalt im Winter, knallheiß im Sommer, eng, laut – es war ein unbequemes Fahren zu Schulen oder zum Arbeitsplatz. Aber die Schienenbusse fuhren und fuhren und fuhren. Einige Vereine kümmern sich um den Erhalt der seit mehr als 20 Jahren ausgemusterten Fahrzeuge und um die dazu passende Bundesbahn-Nostalgie. Das Alte scheint hier Zukunft zu haben. Der Modelleisenbahner hat den Roten Brummern 70 Jahre nach der Indienststellung eine Titelgeschichte gewidmet. Schön zu lesen. Ebenfalls im Heft finden sich u.a. Berichte über einen österreichischen Diesel-Kraftprotz, den niederländisch-schweizerischen TEE und eine Schmalspurbahn im Sauerland. Neue Modelle bilden den Schwerpunkt im Modellbahn-Teil, dazu gibt es Dioramen- und Bastel-Praxis in mehrfacher Ausführung.

Robert Attenhauser

 

Wo wir grad dabei sind - hier eine der instagram-Posts, schon etwas älter, wie das Thema auch:

Railwayfande AlteLiebe


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.