Adé Formsignal, ciao Toskana – der Modelleisenbahner im September 2020

Wenig Schiene, viel Raum drumrum – richtig geraten, im ModellEisenbahner 9/2020 geht es u.a. um eine Segmentanlage. Einem glücklichen Modellbahn-Kollegen stand dafür ein ganzer Raum zur Verfügung. Jetzt geht es immer an der Wand lang. Das Heft zeigt neben einer farbigen Skizze der kompletten Anlage auch zahlreiche Fotos. Eine zweite (Segment-) Ausstellungsanlage widmet sich der Sonne in der Toskana, es fast so etwas wie ein komprimierter Reisebericht. Es ist einfach ein Heft für die künstlerisch angehauchten Bastler unter uns. Die Redaktion holt uns aber auch gleich wieder in die eisenbahnerische Realität zurück: „Ende der Romantik“ steht über einem Artikel mit Informationen über den technischen Wandel einer Harzbahn. Adé Formsignal. Außerdem geht es im Heft u.a. um: Trafos für Wechselstromloks (die ganz großen….), Modellbahn-Vorkriegstriebwagen, ein bayerisches Modell-Empfangsgebäude und den Aufschwung der portugiesischen Eisenbahn, die von Modernisierungsmaßnahmen profitiert (doch, so etwas scheint es andernorts wirklich zu geben…).

Robert Attenhauser


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.