Schnelle Diesel – der Modelleisenbahner im Oktober 2020

 Der Modelleisenbahner fährt auf dem Titel der Oktoberausgabe mit einem Schnellen-Verbrenner-Triebwagen (SVT) der DR ins böhmische Karlsbad. Die Redaktion hat das Titelthema umfangreich aufgearbeitet, aktuelle Investitionsprobleme für den Erhalt eines alten Zuges eingeschlossen. Im Heft gibt es noch einen schnellen Diesel: „Urlaubs-TEE“ berichtet über Fahrten der VT 601 in den 80er Jahren. Dabei sind auch einige schicke Fotos, eine Zeichnung gewährt Einblick in das Innere eines Triebkopfes. Zu diesem Thema gibt es auch einen netten Wikipedia-Artikel (https:// de.wikipedia.org/wiki/ Schnelltriebwagen). Weitere Geschichten handeln u.a. von einem Besuch im Ausbesserungswerk und eine D-Zug-Strecke. Im Modellteil kümmert sich der Modelleisenbahner um Lokführer im Kleinformat – aber an ihrem Arbeitsplatz, Gartenbahn-Hausbau und u.a. auch um eine Lok für die Spur 1, zu haben für schlappe viereinhalbtausend Euro. Das ist zwar sicher ein Meisterwerk – aber sicher auch keine Massenware. Die zwei Seiten dafür hätte ich lieber einem für die Mehrheit bezahlbaren Modell gewidmet, auch wenn es im Heft wie so oft Testberichte über rollendes Material auf kleineren Spurweiten gibt.

Robert Attenhauser


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.